SILVER INDEX

Das Sturzrisiko prognostizieren und reduzieren

Prognose für eine individuelle Prävention; von der Bewertung bis zur Behandlung

Der silver index führt eine kontrollierte Simulation der „störenden“ Elemente durch, die Stürze verursachen können. Er stimuliert die unterschiedlichen Mechanismen, die das Gleichgewicht bedingen und ermöglicht es, Impairments selektiv zu messen und Rehabilitationsmaßnahmen individuell zu gestalten.
Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz mit speziellen Algorithmen für das maschinelle Lernen macht sich der silver index die selektivsten biomechanischen und klinischen Parameter zunutze, um eine möglichst genaue Prognose zu treffen.

0Mio
Menschen weltweit benötigen nach Stürzen medizinische Hilfe
0Mio
Menschen in Europa benötigen Erste Hilfe nach einem Sturz
0Mio
Menschen in Europa werden ins Krankenhaus eingewiesen
0k
Menschen kommen weltweit durch Stürze ums Leben (36.000 davon in Europa)

silver index

Die Studie

Der silver index basiert auf einer Studie, die im Rahmen einer 36-monatigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit zusammen mit der Ente Ospedaliero Ospedali Galliera in Genua durchgeführt und durch die Veröffentlichung in der wissenschaftlichen Zeitschrift PlosONE und die klinische Anwendung durch die Partner von Movendo validiert worden ist.

Bereits über 5.000 Patienten wurden mithilfe des Tests weltweit in Krankenhäusern und medizinischen Fachzentren in den Bereichen Orthopädie, Neurologie, Geriatrie, Pädiatrie und Sportmedizin bewertet und behandelt.

Der silver index wird von den Geräten hunova und huno s unterstützt. Die klinischen Studien führten zur Entwicklung von über 200 Übungen und über 30 Protokollen für Prävention und Rehabilitation.

Präzise und nicht invasive, nur 20-minütige Bewertung mit Befund in Echtzeit!
95 % Zuverlässigkeit gegenüber 81 % Zuverlässigkeit herkömmlicher Bewertungen*
*“Nicht kreuzvalidiertes/überangepasstes Modell“

BEFUND IN ECHTZEIT

Präzise und nicht invasive Bewertung.

Der prädiktive und präventive Index

Der silver index ist ein objektiver und individueller Test, der dazu dient, das Sturzrisiko von über 65-jährigen Menschen zu prognostizieren und zu reduzieren.

Der Test basiert auf einem Algorithmus, der durch eine robotergestützte Bewertung die gängigen klinischen Skalen wie den 6-m-Gehtest und den Sit-to-Stand-Test zusammenfasst und integriert und in weniger als 20 Minuten eine objektive und individuelle Bewertung des Sturzrisikos liefert.

Die Ergebnisse und die Behandlung

Nachdem der silver index das prozentuale Sturzrisiko ermittelt hat, empfiehlt er die beste Präventionsstrategie und legt den Schwerpunkt der Behandlung dabei auf die Bereiche, in denen durch die robotergestützte Bewertung Defizite festgestellt worden sind.

Movendo Technology unterstützt das medizinische und physiotherapeutische Fachpersonal dabei, eine hochinnovative spezialisierte Behandlung durchzuführen. Mithilfe objektiver Daten und quantitativer Bewertungen ist es nun möglich, die Rehabilitation auf Sturzprognose und Sturzprävention zu fokussieren.

Der Behandlungsplan

Grafische Darstellung des funktionellen Defizits der durch den silver index analysierten Bereiche.

STURZRISIKO

Indikator für das prozentuale Sturzrisiko im Befund

Vorteile für alle

Mithilfe des silver index lassen sich die Bewertungszeiten signifikant verkürzen. Während eine normale klinische Bewertung zwei Stunden in Anspruch nimmt, liefert der silver index diese in nur 20 Minuten.

Vorteile für den Patienten

Vorteile für das Fachzentrum

Angeschlossene partnerzentren

Entdecken Sie, wo Sie unsere Lösungen und Produkte in einem unserer angeschlossenen Partnerzentren in Ihrer Nähe finden können.

Sind Sie medizinisches Fachpersonal?

Hinweise:
Der Inhalt der folgenden Seite enthält Informationen, die sich ausschließlich an MEDIZINISCHE FACHKRÄFTE richten, da sie sich auf Produkte beziehen, die in die Kategorie der Medizinprodukte fallen, die eine Anwendung oder einen Eingriff durch medizinisches Fachpersonal erfordern.

Technisches Datenblatt

  • Abmessungen: 140 x 140 x 180 cm
  • Nettogewicht: 200 Kg.
  • Höchstgewicht Patient: 150 Kg.
  • Maximale Leistungsaufnahme:
    • 1400 VA (Seriennummer > = 190)
  • Speisespannung : 115/230 VAC.
  • Nennfrequenz: 50/60 Hz.
  • Maximale Winkelgeschwindigkeit: 180 °/s.
  • Maximale Neigung der zweibeinigen Plattform In allen Richtungen: ±18°
  • Maximale Neigung der einbeinigen Plattform in der Sprunggelenk- Konfiguration (sitzend):
    • Plantare Streckung/Beugung: ±30°;
    • Externe Streckung/Beugung: ±18°;
  • Maximale Neigung der einbeinigen Plattform bei aufrechtem Stand:
    • Plantare Streckung/Beugung: ±18°;
    • Externe Streckung/Beugung: ±18°;
  • Maximale Neigung des Robotersitzes:
    • Sagittale Ebene: ±13°;
    • Frontale Ebene: ±13°
  • Maximales übertragbares Drehmoment Sitz und Plattform: 200 Nm.
  • Batterie Rumpfsensor AME0000004
    • Speisespannung und Leistung: 3,7 Vdc 1000 mAh.
  • Betriebstemperaturbereich: 10° C – 30° C
  • Lagertemperaturbereich: -20° C – 70° C
  • Relative Raumfeuchte: 30 – 75% nicht kondensierend
  • Luftdruck: Hat keinen Einfluss
  • Höhe: Maximal 2000 m
 

Touchscreen und Audio-Feedback

Interaktive Schnittstelle (über HD-Touchscreen) mit visuellem und akustischem Biofeedback, das Informationen über Rumpfschwung, Belastungsverteilung, Sitz- und Plattformneigung anzeigt.

Video abspielen

hunova/huno/huno s regen den Patienten durch Gaming-Übungen dazu an, zuvor erreichte Ziele und Punktzahlen zu übertreffen, was die Genesung beschleunigt und therapeutische Übungen in eine spielerische Aktivität verwandelt.

Die Schnittstelle ist mobil und kann daher sowohl im Stehen als auch im Sitzen verwendet werden.

Tablet

Die Schnittstelle auf dem Tablet ermöglicht es dem medizinischen Personal, die für den Patienten geeignetste Sitzung zu planen, Patientenbefunde einzusehen und verschiedene Pfade bequem von seiner Praxis aus zu erstellen. Das Tablet ermöglicht es dem Bediener darüber hinaus, die geplante Reha-Sitzung des Patienten im Remote-Modus zu planen.

Wireless-Positionssensor

Der am Rumpf (oder je nach Übung in anderen Körperbereichen) des Patienten angebrachte Sensor ermöglicht es, die Bewegungen des Patienten zu monitorieren und ihre Beschleunigung und Rotation in Echtzeit zu messen.

Standardrampe

Die Standardrampe gehört zu dem optionalen Zubehör von hunova/ huno/ huno s und kann zum Transport von pflegebedürftigen Patienten und Patienten im Rollstuhl auf das robotergestützte System hilfreich sein.
Die Rampe kann bei Nichtgebrauch bewegt und gelagert werden.
Gesamtlänge Rampe + hunova: 266 cm (104,7 Zoll).

Feste Rampe

Die feste Rampe gehört zu dem optionalen Zubehör von hunova/ huno/huno s und kann zum Transport von pflegebedürftigen Patienten und Patienten im Rollstuhl auf das robotergestützte System hilfreich sein.
Die Rampe kann den Platzverhältnissen entsprechend positioniert werden: in einer Linie mit huno/hunova/ huno s (180″) oder senkrecht zum Gerät (90″). Länge der Rampe: 163,5 cm (64,3 Zoll).

Sensorisierte robotergestützte Plattform

Die robotergestützte Plattform ermöglicht die Durchführung von Übungen sowohl im bipodalen als auch im monopodalen Modus. Während der monopodalen Ausführung können Übungen mit Teilbelastung vorgenommen werden. Die Plattform ermöglicht passive (Mobilisation), aktive (mit elastischem oder flüssigem Widerstand), propriozeptive und unterstützende (interveniert, um die Übung zu vollenden, wenn der Patient dies benötigt) Therapien. Der Sitz von hunova und huno s ist mit einem Kraft- und Drehmomentsensor sowie einem Winkelstellungssensor ausgestattet.

Video abspielen

Monopodale Konfiguration

Bipodale Konfiguration

Sandale für das Sprunggelenk

Sie wird auf der monopodalen Plattform zur Mobilisation des Sprunggelenks eingesetzt.

Stabilisator für Knie und Sprunggelenk

In Verbindung mit der Sandale lassen sich Kniebeschwerden während der Rehabilitationsübungen für das Sprunggelenk vermeiden.

Sensorisierter robotergestützter Sitz

Er vollführt sowohl unidirektionale als auch multidirektionale Bewegungen, deren Verlauf, Geschwindigkeit und Reichweite vom Arzt eingestellt werden können.
Der Sitz ermöglicht passive (Mobilisation), aktive (mit elastischem oder flüssigem Widerstand), propriozeptive und unterstützende (interveniert, um die Übung zu vollenden, wenn der Patient dies benötigt) Therapien.
Der Sitz von hunova und huno s ist mit einem Kraft- und Drehmomentsensor sowie einem Winkelstellungssensor ausgestattet.

Video abspielen

Verstellbarer Sitz

Der Sitz passt sich der Position des Patienten an, um maximalen Komfort und die korrekte Durchführung der Übungen zu garantieren. Es ist möglich, an hunova/huno/huno s die Sitzposition für jeden Patienten zu speichern, sodass immer die gleiche optimale Konfiguration zur Verfügung steht.

Zwei abnehmbare Handläufe

Wählbar je nach Übung (sitzend oder stehend), um dem Patienten einen sicheren Halt zu garantieren.